Die Hülle um den Block 1 wird demontiert

Heute begann der Betreiber des AKW Fukushima I, die Hülle um den Blocks 1 zu demontieren. Die Arbeit soll im Jahr 2016 abgeschlossen werden, danach ab 2020 möchte Tepco mit der Entnahme von 392 Kernbrennstoffe anfangen. Im Kühlbecken befinden sich heute noch 392 Brennstäbe.

Der Abbau der Hülle sollte eigentlich nach dem ersten Plan bereits beendet sein, aber für die Massnahmen gegen Ausbreitung der radioaktiven Stoffen benötigte man viel mehr Zeit als vorgenommen.

Foto zum Abbau der Hülle: http://www.nikkei.com/news/image-article/?R_FLG=0&ad=DSXMZO8983256028072015I00003&bf=0&dc=1&ng=DGXLASGG28H03_Y5A720C1MM0000&z=20150728

Anderseits hält das Problem mit dem verseuchten Wasser hält noch an. Tokyo Zeitung vermutet, dass das mit Cäsium kontaminierte Wasser beim starken Regen immer wieder vom Abflussgraben ins Meer gelangt. Tepco plant einen neuen Graben einzurichten, um das Wasser in den Hafen vor dem AKW zu leiten. Bis die Einrichtung fertig gebaut wird, muss das Wasser stets ausgepumpt werden. Beim starken Regenfall von 14 mm/St beginnt das Wasser jedoch aus der Schleuse überzulaufen.

0 comments:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.