Am Neujahrstag ist im AKW auch etwas ruhiger

Im AKW Fukushima I ist momentan auch ruhiger als sonst. Laut Tokyo Zeitung haben Arbeiter zwischen 25. Dezember und 3. Januar frei. Die Abkühlung der Reaktoren, die Wasseraufbereitung und die Patrouille werden ununterbrochen fortgesetzt.

Am 9. Dezember machte Tepco klar, dass die Cäsium-Konzentration im kontaminierten Wasser in einem Tunnel mit 482’000 Bq/L 4000-mal höher als vor einem Jahr betrug. Bei den benachbarten Brunnen waren keine Ungewöhnlichkeiten festzustellen. Tepco geht deshalb davon aus, dass das Wasser nicht in die Umwelt hinausfliesst. Der Grund ist jedoch nach wie vor unbekannt.

Bis Ende 2015 wurde rund 10’000 Tonnen kontaminiertes Wasser aus dem Blöcken zwei bis vier beseitigt, indem der AKW-Betreiber einen speziellen Zement entwickelt hat, der auch im Wasser fest wird.

0 comments:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.